Menu

Brauchen wir Olympia 2026?

JA und ich sage euch warum!

Ich bin Hans Knauss, nein ich will es sein! Diese Konversation, besser gesagt diesen Streit, hatte ich mit meinem Bruder nicht nur einmal. Es ging darum, wer beim Skifahren auf der Tennsbrücke (Auffahrtsrampe in die Scheune) Hans Knauss sein durfte. Wir waren inspiriert…aber gut, er war auch Schladminger und Skifahren war/ist bei uns sowieso sehr wichtig. Egal, für uns zählte der Moment, wir hatten ein Vorbild und wollten uns vergleichen.

Jetzt über 20 Jahre danach geht es darum ob sich Graz/Schladming um die Winterspiele 2026 bewerben soll. Olympia steht im Moment für Gigantomanie, Milliardenkosten und Austragungsorte fernab jeder Wintersporttradition. Um es kurz zu fassen, auf den ersten Blick kann man nur den Kopf schütteln, wenn man die Spiele nach Österreich holen will.

Wenn man aber genau hinsieht spricht nur mehr sehr wenig dagegen.
Fast alle Sportstätten sind vorhanden, der Wintersport wird in den Veranstaltungsorten voll ausgelebt. Sei es Biathlon in Hochfilzen, Ski Nordisch in der Ramsau oder Ski Alpin in Schladming. Diese Regionen stehen genau für diese Sportarten.

Jetzt aber zum eigentlichen und wichtigsten Punkt. Unsere Kinder brauchen wieder Inspiration und Motivation für den Sport! Sich wieder zu vergleichen. Was zu erreichen, Siege zu feiern und Niederlagen zu verarbeiten. Leistung eines anderen anzuerkennen und gemeinsam als Team Erfolge zu feiern. Der Sport hat mir so unglaublich viel gelernt und diese Erfahrung soll jeder Mensch machen können. (Klar, muss jetzt nicht Profisport sein, das passiert einfach mit der Zeit + den passenden Umständen und dem Umfeld) Ich spreche da von Wettbewerben im Kindesalter. Das sich dies alles positiv aus das Gesundheitssystem auswirkt, ist glaub ich jedem klar, nur es passiert zu wenig das dies geschieht. Für den Sport gibt es 1000 positive Argumente, die braucht man hier nicht zu Tode schreiben. 
Um Kinder zum Sport zu bekommen, fehlen uns vielfach die Argumente. Olympia würde über Jahre (Bewerbungsphase, Vorbereitungsphase, die Spiele 2020 werden mit einem ganz anderen Fokus verfolgt) einen positiven Motivationsschleier über unser Land ziehen!

Und welcher Sport betrieben wird ist vollkommen egal! Ich habe mir mein Fundament für die erfolgreiche Bike-Karriere mit dem Skisport gebaut.
Ja, ich war in der glücklichen Lage, dass meine Eltern sich diesen Sport leisten konnten, dessen Umstand bin ich mir bewusst. Langlaufen, Rodeln, Bobfahren (Ich mein den Plastikbob mit dem man den Hang hinunterrutscht), Eislaufen oder im Schnee wandern sind finanziell machbar.

Es geht nicht darum zu welchem Sport unserer Kinder motiviert werden, sondern darum DAS SIE MOTIVIERT WERDEN 


Bin auf eure Meinungen gespannt, wie ihr die Sache seht. Ich komme aus der Sportlerecke, habe keinen olympischen Background. Das ist hier aber nicht meine Intention ob Downhill olympisch sein sollte oder nicht, das ist ein Randthema zu einer Sportart. Hier geht es um viel Wichtigeres, nämlich um DIE Einstellung zum Sport der Österreicher.